Keine konkrete Zahl genannt
Aixtron will Stellen abbauen

Der Hersteller von Anlagen zur Produktion von Verbindungshalbleitern Aixtron hat 2002 wohl einen deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen müssen und schließt einen Stellenabbau nicht aus.

Reuters DÜSSELDORF. Ein Firmen-Sprecher sagte am Dienstag, Aixtron "wird 2002 einen Umsatz von 150 bis 160 (VJ 240) Mill. Euro und einen Überschuss von 17 bis 20 (VJ 33,6) Mill. Euro erreicht haben". Dies entspricht der im vergangenen November erneut revidierten Jahresprognose.

Die Geschäftsleitung verhandele angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten mit dem Betriebsrat über einen Abbau von Stellen, sagte der Sprecher weiter. Auch betriebsbedingte Kündigungen würden dabei nicht ausgeschlossen. Eine konkrete Zahl für den angestrebten Personalabbau wollte er aber nicht nennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%