Keine langfristigen Risiken
NordLB rät bei ArtStor weiterhin zum "Halten"

dpa-afx HANNOVER. Die Analysten der NordLB haben die Aktien der am Frankfurter Neuen Markt notierten ArtStor AG erneut mit "Halten" bewertet. Trotz eines voraussichtlich niedrigeren Jahresergebnisses als erwartet, dürfte dies den Unternehmenserfolg nicht nachhaltig beeinflussen, heißt es in einer am Mittwoch in Hannover veröffentlichten Studie.

Nach einem Gespräch mit den Vorstandsvorsitzenden Britt Wiedenhöft sei für die Analysten das negative Finanzergebnis von Minus 155.000 Euro im dritten Quartal auf die vergleichsweise hohen Abschreibungen auf Finanzanlagen und auf Wertpapiere zurück zu führen, die sich nicht zuletzt aus der zur Zeit schlechten Marktverfassung ergeben. Bei einer entsprechenden Gegensteuerung des Managements seien aber keine langfristigen Risiken zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%