Keine Lust
Impotente Tiger sollen Viagra erhalten

Chinesische Zoos wollen einer Agenturmeldung zufolge impotenten Tigern Viagra verabreichen.

rtr PEKING. In einem Zoo der südlichen Provinz Sichuan bekämen zwei Tiger, die keinerlei sexuelles Verlangen zeigten, als erste das Medikament verabreicht, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag.

Ihr Leben hinter Gittern sei für die Impotenz verantwortlich. Insgesamt leben 49 der vom Aussterben bedrohten Tiere in chinesischen Zoos. In der Wildnis gebe es noch 20 bis 30, meldete Xinhua. In den vergangenen sechs Jahren sind nach Angaben einer Tierschutzorganisation kaum Fortschritte bei der Erhaltung des China-Tigers gemacht worden.

Wissenschaftler erwägen, auch dem Großen Panda Viagra zu verabreichen, eine andere bedrohte Tierart mit Fortpflanzungs- Problemen. Ein chinesisches Forschungsinstitut hat darüber hinaus versucht, die Tiere mit Videos zu animieren, die Pandapärchen beim Sex zeigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%