Keine negative Überraschung
BASF-Titel legen trotz gesunkenen Quartalsgewinns zu

BASF-Titel haben am Dienstagvormittag trotz Vorlage negativer Quartalszahlen am Vormittag ins Plus gedreht.

dpa-afx FRANKFURT. Bis 11.20 Uhr stieg die Aktie des Chemiekonzern um 1,92 % auf 40,94 Euro. Der Leitindex Dax stieg zugleich um 1,74 % auf 4 904,06 Punkte.

Für einen Chemie-Analysten einer süddeutschen Bank waren die schwachen Zahlen in den Kursen bereits eingepreist. "Die Zahlen waren zwar schwach, aber keine negative Überraschung." So hatte BASF-Vorstandsvorsitzende Jürgen Strube bereits vor drei Wochen in einem Interview eingeräumt, dass der Konzern angesichts der eingetrübten konjunkturellen Lage und die Terroranschläge am 11. September seine selbst gesteckten Ziele nicht mehr erreichen wird. Die Ludwigshafener wollten zuvor ihren operativen Gewinn zwischen 2000 und 2002 jährlich um 10 % steigern.

Auch Tony Cox, Analyst bei der Dresdner Kleinwort Wasserstein, sagte, die Zahlen seien so schlecht wie erwartet. Anderen Analysten zufolge haben die Zahlen Erwartungen gerade noch erfüllt. "Das erklärt, warum die Aktie nicht in den Keller rauscht", sagte ein Börsianer.

Die weltweite Konjunkturschwäche hat beim Chemiekonzern BASF im dritten Quartal 2001 zu einem Minus beim Umsatz und beim Vorsteuer-Ergebnis geführt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Umsatz um 21,7 % auf knapp 7,2 Mrd. Euro (14,1 Mrd. DM), wie BASF am Dienstag in Ludwigshafen mitteilte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%