Keine negativen Folgen des Irak-Krieges
Mehr Auslandsaufträge für den Maschinenbau

Der deutsche Maschinenbau hat nicht unter dem Irak-Krieg gelitten. "Der von vielen befürchtete Einbruch des Auslandsgeschäftes als unmittelbare Folge des Irak-Krieges ist im Maschinenbau offenbar ausgeblieben", kommentiert der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) den Auftragseingang für den Monat März.

gil DÜSSELDORF. Wie in den meisten Vormonaten registrierte die Branche einen Anstieg der Nachfrage aus dem Ausland und weniger Bestellungen aus dem Inland. Insgesamt stieg der Auftragseingang um ein Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat.

Die Inlandsnachfrage bleibt nach Beobachtungen des VDMA weiter schwach. Im März gingen bei den Herstellern um sechs Prozent geringere Auftragseingänge aus Deutschland ein.

Dagegen stieg der Auftragseingang aus dem Ausland um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. "Möglicherweise gibt es bei den wichtigsten Abnehmerländern ein zaghaftes Anziehen der Nachfrage nach Investitionsgütern", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers. Wichtigstes Exportland bleiben für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau die USA. Hier sieht Wiechers das Schlimmste überstanden und zögernde Anzeichen einer Besserung.

Insgesamt erwartet der Verband für das laufende Jahr eine Stagnation der Produktion. Im vergangenen Jahr hatte die Branche einen Rückgang der Bestellungen um zwei Prozent verbucht, wobei es einen Rückgang der Bestellungen aus dem Inland um acht Prozent und einen Anstieg aus dem Ausland um ein Prozent gegeben hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%