Keine Neuverhandlungen über Bonner Ergebnisse
UN-Klimakonferenz in Marrakesch eröffnet

Im marrokanischen Marrakesch ist am Montag die siebte Weltklimakonferenz eröffnet worden.

afp MARRAKESCH. Es dürfe keine "Neuverhandlungen" der Ergebnisse des Klimagipfels im Juli in Bonn geben, sagte der UN-Klimabeauftragte Jan Pronk in seiner Eröffnungsrede. Die Tagung soll den Weg zur Ratifizierung des Kyoto-Protokolls frei machen. Unter dem Vorsitz der Vereinten Nationen verhandeln mehr als 3000 Teilnehmer aus 180 Staaten zwei Wochen lang über ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz. Als Konferenzleiter wählten die Teilnehmer den marokkanischen Umweltminister Mohamed El Yazghi.

Grundlage für die Verhandlungen ist der Ende Juli in Bonn vereinbarte Kompromiss zur Umsetzung des 1997 im japanischen Kyoto formulierten Protokolls. Demnach sollen die 38 größten Industrieländer bis 2012 ihren Treibhausgas-Ausstoß um durchschnittlich 5,2 % im Vergleich zu 1990 senken. Bisher setzte noch keiner der großen Industriestaaten seine Unterschrift unter das Protokoll. Die Europäische Union dringt auf eine Ratifizierung bis zum Herbst 2002.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%