Keine Panikverkäufe
Nemax 50 fällt unter 800 Punkte

Bereits vorbörslich gab es größere Umsätze zu verzeichnen gewesen. Man könne aber nicht von Panikverkäufen sprechen, sagten Händler.

dpa-afx/rtr FRANKFURT. Der die wichtigsten Werte des Neuen Marktes umfassende Nemax-50-Index hat am Montag nach den US-Militärschlägen den Handel rund fünf Prozent schwächer bei 799 Punkten eröffnet. "Die Rückschläge der US-Armee auf Ziele in Afghanistan haben alle Märkte runtergezogen", sagte ein Händler. Es seien bereits vorbörslich größere Umsätze zu verzeichnen gewesen. Man könne aber nicht von Panikverkäufen sprechen, sagte er weiter.

Gegen 9.20 Uhr mitteleuropäischer Zeit tendierte der Index bei 802,11 Stellen um 4,74 Prozent im Minus. Der Industrie- und der Finanzsektor führten die Verliererliste am Neuer Markt an.

"Die Unsicherheit nach den Angriffen der USA wird heute überwiegen und für sinkende Kurse sorgen", sagte ein Händler in Frankfurt.

Die Aktien der

DAB Bank AG

stiegen ohne Nachrichten aus dem Unternehmen mit kleinen Umsätzen um 1,58 Prozent auf 7,73 Euro. Die Anteilsscheine des Sicherheitssoftware-Unternehmens Biodata setzten ihre Talfahrt fort und verloren um 14,84 Prozent auf 1,55 Euro. Am Freitag hatte Biodata-Vorstandschef Tan Siekmann das Verfehlen der Geschäftsprognosen für das laufende Jahr bekannt gegeben und war zurückgetreten.

Die Gewinnwarnung der niederländischen aeco N.V. belastet den Aktienkurs kaum noch: Die Anteilsscheine des Herstellers von Speichermedien sinken um 7,84 Prozent auf 0,47 Euro. Als Grund für die gesunkenen Geschäftserwartungen gab das Unternehmen den kürzlich erklärten Bankrott des Kunden Toolex N.V.

Aktien des Logistik-Dienstleisters D.Logistics AG verloren um 7,97 Prozent und waren damit der zweithöchste Verlierer im frühen Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%