Keine Passagiere an Bord
Propellermaschine legt Flughafen mit Bruchlandung lahm

Nach der Bruchlandung einer Propellermaschine ist der Flughafen von Bremen am Sonntagabend stundenlang lahm gelegt worden.

ap BREMEN. Nach der Bruchlandung einer Propellermaschine ist der Flughafen von Bremen am Sonntagabend stundenlang lahm gelegt worden. Wie Airport-Sprecher Siegfried Spörer mitteilte, war das 30-sitzige Flugzeug vom Typ Dornier 328 ohne Passagiere aus Hannover gekommen. Bei der Landung gegen 18.30 Uhr ergaben sich aus zunächst ungeklärter Ursache plötzlich Probleme mit dem Fahrgestell, das auf der einen Seite offenbar abgeknickt war. Verletzt wurde niemand. Das defekte Flugzeug blockierte nach der Bruchlandung für mehrere Stunden die einzige Start- und Landebahn des Flughafens. Ankommende Maschinen wurden nach Hannover umgeleitet, Starts wurden um mehrere Stunden verschoben. Erst gegen 01.00 Uhr in der Nacht zum Montag konnte der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden. Das Nachtflugverbot wurde nach Angaben von Spörer eigens aufgehoben, um den Luftverkehr in Bremen schnell wieder normalisieren zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%