Keine Prognose für Gesamtjahr
Marconi macht Verlust von über 16 Mrd. DM

Der britische Telekomausrüster Marconi hat für das erste Geschäftshalbjahr einen Vorsteuerverlust von 5,12 Mrd. Pfund (rund 16,32 Mrd. DM) ausgewiesen. Das Unternehmen habe Abschreibungen vor allem auf Firmenwerte ("Goodwill") von insgesamt 3,5 Mrd. Pfund vorgenommen, um der schlechten Marktsituation Rechnung zu tragen, teilte Marconi am Dienstag mit.

Reuters LONDON. Der operative Verlust habe sich auf 222 Mill. Pfund belaufen, nach einem Gewinn von 320 Mill. Pfund im Vorjahreszeitraum. Die Nettoschulden gab der Konzern zum 30. September mit 4,282 Mrd. Pfund an. Das Unternehmen bekräftigte zugleich seine Ziele, die Schulden bis Ende März auf 2,7 bis 3,2 Mrd. Pfund zu verringern.

Für das Gesamtjahr könne Marconi keine Prognosen zum Umsatz und operativen Gewinn abgeben, hieß es weiter. Die Anschläge in den USA am 11. September hätten die Unsicherheit an den Märkten vergrößert. In diesem Jahr hat der Konzern bereits zwei Gewinnwarnungen ausgegeben und Tausende von Stellen gestrichen.

Der Kurs der Marconi-Aktie, die seit Anfang des Jahres 95 % ihres Börsenwertes verloren hat, fiel am Dienstagvormittag in einem festeren Marktumfeld an der Londoner Börse um 4,34 % auf 29,55 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%