Keine Todesopfer
Hubschrauber-Absturz überschattet Friedensfahrt

Auf der Etappe nach Warschau stürzte ein Helikopter mit tschechischen Fernsehleuten unmittelbar neben dem Fahrerfeld ab.

dpa WARSCHAU. Der Absturz eines Begleit-Hubschraubers hat am Freitag die 55. Friedensfahrt überschattet. Auf dem neunten und vorletzten Tagesabschnitt zwischen Piotrkow Trybunalski und Warschau über 194 km ereignete sich der Unfall etwa 50 km vor dem Ziel bei der Ortschaft Babice Stare. Nach ersten Informationen gab es keine Opfer zu beklagen, sowohl der Pilot als auch die Besatzung überlebten das Unglück.

Der Helikopter mit tschechischen Fernsehleuten war aus etwa 20 Metern Höhe in unmittelbarer Nähe des Fahrerfeldes in einen Garten gestürzt und hatte dabei zwei Autos unter sich begraben. Zuvor hatte sich ein Rotor gelöst und war nur 20 Meter vor dem Peloton auf die Straße gestürzt.

Die Fahrer wirkten für Minuten konsterniert, setzten dann aber mit gemächlichem Tempo ihre Fahrt fort. Im Gespräch mit der Jury forderten die Kapitäne der Teams, die Etappe nicht zu werten. Auch weigerten sich die Athleten zunächst, die geplanten zwei Schluss- Schleifen über fünf Kilometer durch die Warschauer Innenstadt zu fahren und stoppten ihre Räder nach der ersten Zieldurchfahrt.

Erst nach Aufforderung durch die Jury setzten sie das Rennen wie geplant fort. Obwohl sich die Fahrer geeinigt hatten, gemeinsam über den Zielstrich zu fahren, spurtete einige Fahrer 150 m vor dem Ziel los. Der Sieg ging an den Esten Andrus Aug vor dem Niederländer Bobbie Traksel.

Zum abschließenden 40-km-Zeitfahren tritt der Pole Piotr Przydzial am Samstag im Gelben Trikot des Spitzenreiters an. Er führt weiter mit drei Sekunden vor dem Tschechen Ondrej Sosenka. Als bester Deutscher hat der Leipziger Thomas Liese vom Team Nürnberger mit 4:59 Minuten Rückstand den elften Platz inne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%