Keine Überlebenden
42 Menschen bei Rebellenangriff in Uganda getötet

Wie ein Armeesprecher mitteilte, waren Rebellen der "Widerstandsarmee des Herrn" in der Nacht zum Mittwoch in das Dorf Muchwini, 460 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kampala, eingedrungen und hatten die schlafenden Bewohner umgebracht.

HB KAMPALA. Bei einem Angriff von Rebellen sind 42 Bewohner eines Dorfs im Norden Ugandas ums Leben gekommen. Überlebende gab es nicht. Die Täter flüchteten. Die LRA bekämpft vom Norden Ugandas und Südsudan aus seit Jahren die ugandische Regierung von Präsident Yoweri Museveni. Nach einer Großoffensive der Armee im März hatten sich die Guerillas in südsudanesische Dörfer der Gebirge Acholi, Imatong und Agoro zurückgezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%