Keine Übernahme ohne die Stimmen der Gewerkschaft: Kauf von Daewoo durch GM rückt näher

Keine Übernahme ohne die Stimmen der Gewerkschaft
Kauf von Daewoo durch GM rückt näher

Der endgültige Verkauf von großen Teilen des angeschlagenen südkoreanischen Autoherstellers Daewoo an General Motors rückt nach Angaben der größten koreanischen Regulierungsbehörde näher.

Reuters SEOUL. Es fehle noch die Zustimmung der Gewerkschaften, sagte Lee Keunyoung, Vorsitzender der koreanischen Finanz-Aufsichtsbehörde, vor Journalisten. "Wenn die grundlegenden Bedingungen übereinstimmen, könnte das Geschäft schnell abgeschlossen werden", sagte Keunyoung.

GM teilte unterdessen mit, dass die Hürde des noch ausstehenden Pakts mit den Gewerkschaften zwar weiter bestehe, die Verhandlungen ansonsten aber reibungslos verlaufen seien. Details über den Fortschritt der Verhandlungen könnten nach Angaben eines GM-Sprechers während der Detroit Auto Show genannt werden, die am 6. Januar beginnt.

Nach mehr als einem Jahr Verhandlungen hatten Daewoo-Gläubiger und GM im September eine Absichtserklärung über den Verkauf von vier Niederlassungen und anderer Anlagen für 400 Mill. $ unterzeichnet. Die ausstehende Unterstützung der als kämperisch geltenden Gewerkschaft sei bisher ein großes Hindernis für den Verkauf des Kerngeschäfts von Daewoo, sagte Lee Keunyoung weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%