Keine Verhandlung im Juni
Bayer schließt weitere Vergleiche mit Lipobay-Opfern

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat nach eigenen Angaben weitere außergerichtliche Vergleiche im Zusammenhang mit dem zurückgerufenen Medikament Lipobay geschlossen.

Reuters LEVERKUSEN. Damit stehe im Monat Juni keine gerichtliche Verhandlung einer individuellen Schadenersatzklage an, sagte eine Sprecherin am Montag.

In einem Fall, der für den 6. Juni angesetzt war, sei die Klage zurückgezogen worden, in einigen anderen Fällen, für die eine Anhörung am 16. Juni geplant war, seien außergerichtliche Einigungen erzielt worden. "Die nächsten Fälle sind für Anfang Juli in Oregon und Mississippi terminiert", sagte die Firmensprecherin.

Bayer hatte die Zahl der Klagen im Zusammenhang mit Lipobay zuletzt mit 8 800, die Zahl der außergerichtlich geschlossenen Vergleiche mit 785 angegeben. Im Mai hatte Bayer bereits mitgeteilt, nun schneller mit den Vergleichen voranzukommen, nachdem der Konzern in den USA bislang in zwei Verfahren von jeglicher Haftung freigesprochen worden war. Bayer hatte den Cholesterinsenker Lipobay 2001 vom Markt genommen, weil das Medikament im Verdacht steht, als Nebenwirkung Muskelschwäche mit tödlichem Ausgang verursachen zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%