Keine Verlängerung geplant
UN-Chefwaffeninspekteur gibt Amt auf

UN-Chefwaffeninspekteur Hans Blix wird sein Amt im Sommer niederlegen. Nach Ablauf seines Vertrags Ende Juni werde der 74-jährige Schwede keine Verlängerung beantragen, sagte sein Sprecher Ewen Buchanan am Freitag in New York. Sollten die Waffeninspektionen in Irak wieder aufgenommen werden, müsse sich jemand anderes darum kümmern.

vwd NEW YORK. Der UN-Sicherheitsrat machte Blix im April 2000 zum Chef der 1999 gegründeten Waffen-Kontrollkommission (UNMOVIC). Eigentlich habe Blix schon vergangenes Jahr "gehofft, da rauszukommen", sagte Buchanan. Dem schwedischen Diplomaten war es nicht gelungen, die USA vom Erfolg seiner Waffeninspektionen in Irak zu überzeugen. "Es hätte eine Chance gegeben, das Problem friedlich zu lösen", sagte er noch am Freitag in einem ARD-Interview.

Blix wurde am 28. Juni 1928 in Uppsala nahe der schwedischen Hauptstadt Stockholm geboren. Nach einem Jura-Studium ging er 1963 als Rechtsberater ins schwedische Außenministerium, 1978 wurde er Außenminister. International bekannt wurde Blix, als er 1981 zum Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien ernannt wurde. Bei der Besetzung des UNMOVIC-Postens setzten sich Frankreich und Russland vor drei Jahren gegen die Regierung in Washington durch, die Blix vorwarf, zu lasch mit der irakischen Führung umzugehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%