Keine Verletzten
Geiselnahme in Metallbetrieb beendet

Die Polizei hat am Dienstag eine Geiselnahme in einem Metall verarbeitenden Betrieb in Ochtrup-Langenhorst (Nordrhein-Westfalen) unblutig beendet.

HB/dpa OCHTRUP. Niemand sei verletzt worden. Der 26 Jahre alte Täter wurde von einem Sondereinsatzkommando überwältigt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Nach den ersten Ermittlungen hatte er einen oder mehrere Mitarbeiter in dem Betrieb, der unter anderem mit Schrott handelt, mit einer Waffe bedroht. Forderungen seien jedoch nicht ausgesprochen worden. Der Hintergrund des Überfalls blieb zunächst unklar.

Wie die Polizei weiter bekannt gab, hatte der Mann mit zwei Komplizen zuvor versucht, den Betrieb zu überfallen. Die beiden 19 und 29 Jahre alten Männer waren bereits kurz nach dem missglückten Überfall festgenommen worden. Der 26-Jährige blieb zunächst im Gebäude, Kontakt hatten die Beamten mit ihm aber nicht.

Die Polizei rief einen Großeinsatz aus, zog Spezialkräfte aus den Nachbarregionen zusammen und setzte auch einen Hubschrauber ein. Gegen 17.15 Uhr gelang es den Beamten eines Sondereinsatzkommandos, den 26-Jährigen zu überwältigen. Über das Motiv der Tat sollen weitere Vernehmungen des Trios Aufschluss bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%