Keine weitere Senkung erwartet
US-Notenbank berät über Zinsen

Im Zeichen erster Hinweise auf einen bevorstehenden Wirtschaftsaufschwung ist am Dienstag die US-Notenbank zu den ersten Zinsberatungen dieses Jahres zusammengetreten.

dpa WASHINGTON. Nach Einschätzung der meisten Analysten dürfte die zweitägige Sitzung des Offenmarktausschusses am Mittwoch ohne Veränderungen zu Ende gehen, nachdem die Leitzinsen elf Mal in Folge gesenkt worden waren. Sie liegen zur Zeit bei 1,75 % und sind damit auf dem tiefsten Stand seit 40 Jahren.

In der vergangenen Woche hatte sich Notenbank-Chef Alan Greenspan erstmals optimistisch über einen bevorstehenden Konjunkturaufschwung geäußert. Unter anderem verwies er dabei auf überraschend starke Einzelhandelsumsätze. Wie am Dienstag bekannt wurde, sind auch die Aufträge für langlebige Wirtschaftsgüter gewachsen. Nach Angaben des Handelsministerium stiegen sie im Dezember um 2 % auf 176,4 Mrd. $ (203,5 Mrd. Euro) nach einem Rückgang von 6 % im November. Auf das gesamte vergangene Jahr bezogen, lagen sie jedoch um 13,2 % niedriger als im Jahr 2000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%