Keine weiteren Kreditvergaben vorgesehen
BayernLB: Keine Entscheidung über Kirch-Einstieg

"Ob sich im Rahmen der anstehenden Restrukturierung der Kirch-Gruppe die Landesbank an Gesellschaften der Kirch-Gruppe beteiligt, ist völlig offen", sagte Finanzminister Kurt Faltlhauser am Mittwoch im Haushaltsausschuss des bayerischen Landtags. Eine Entscheidung würde sich an den Interessen der Gläubiger orientieren

rtr MüNCHEN. Die BayernLB ist mit Krediten über zwei Mrd. $ Hauptgläubiger des Medienunternehmens Kirch, dessen Kerngeschäft vor zwei Wochen Insolvenz angemeldet hat. "Die Landesbank würde auch etwaige Ausfälle aus ihrem Engagement bei der Kirch-Gruppe verkraften", sagte Faltlhauser.

Die BayernLB hat Presseberichten zufolge Interesse, ihr Pfandrecht auf Kirchs Formel 1-Anteile auszuüben. Die Bank hatte Kirch zusammen mit den US-Banken Lehman Brothers und JP Morgan Chase einen Kredit von rund 1,5 Mrd. Dollar für das Formel 1-Geschäft zur Verfügung gestellt und dafür die Anteile als Sicherheit erhalten.

Die Bayern LB verhandelt seit Wochen mit den anderen Gläubigerbanken über eine Rettung des Konzerns. Die Gläubiger hatten in der vergangenen Woche einen Massekredit von 100 Mill. Euro zur Verfügung gestellt, damit das insolvente Kerngeschäft KirchMedia weiter arbeiten kann. "Aktuell sind keine weiteren Kreditvergaben vorgesehen", sagte Faltlhauser, der auch im Verwaltungsrat der Bank sitzt. Ob sich die Bank über den Massekredit hinaus an einer Lösung für KirchMedia beteilige, sei offen.

Die Landesregierung von Ministerpräsident und Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) steht in der Kritik weil die Landesbank Kirch mehrfach mit Krediten aus der Klemme geholfen hatte. BayernLB-Chef Werner Schmidt hatte in der vergangenen Woche einen Sparkurs angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%