Keine Wertberichtigung auf Orange
France Télécom über Beteiligungen enttäuscht

Die France Télécom ist von ihrer Beteiligung an der deutschen Telefongesellschaft Mobilcom "enttäuscht". Auch der anglo-amerikanische Kabelnetzbetreiber NTL habe die Erwartungen nicht erfüllt, sagte France Télécom-Chef Michel Bon der französischen Tageszeitung "Le Monde" (Dienstagausgabe).

dpa PARIS. Bei der Bilanzvorlage am 21. März werde man "die Konsequenzen daraus ziehen müssen". Le Bon kündigte für die Bilanzvorlage eine "Operation Wahrheit" an, die die Differenz zwischen dem Einkaufspreis der beiden Beteiligungen und ihrem aktuellen Wert berücksichtigen werde. Eine Wertberichtigung der France Télécom-Mobilfunktochter Orange hat Bon hingegen abgelehnt.

France Télécom, an dem der französische Staat zu 54 % beteiligt ist, könne angesichts seiner Einnahmen von 43 Mrd. Euro seine Schuldenlast von über 60 Mrd. Euro "ohne Schwierigkeiten verkraften", sagte Bon.

Der Streit mit France Télécom um den UMTS-Einstieg hat sich nach einer Aufsichtsratssitzung von Mobilcom deutlich entspannt. France Télécom will angesichts der hohen Verschuldung das Engagement in Deutschland etwas bremsen und die UMTS-Investitionen strecken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%