Keine Zukäufe in Russland
Allianz sieht Gewinnsprung in Polen

Die Allianz will ihren Gewinn in Polen in den nächsten Jahren verdreifachen und in Russland nach mehreren Übernahmen nun primär aus eigener Kraft wachsen.

HB BRATISLAVA/MÜNCHEN. In Polen solle der Überschuss bis 2012 auf 100 Mill. Euro klettern, sagte Landeschef Pawel Dangel in Bratislava. Zuletzt verdiente der Münchner Versicherer dort 34 Mill. Euro. Die Kundenzahl solle im selben Zeitraum um die Hälfte auf drei Millionen steigen, der Marktanteil klar auf zwölf Prozent zulegen. Dann wäre die Allianz die Nummer zwei im Markt.

In Russland hatten die Münchner zuletzt die beiden russischen Versicherer Rosno und Progress-Garant übernommen. "Unser Appetit nach Fusionen und Übernahmen ist jetzt mehr als gesättigt", sagte Rosno-Chef Hannes Chopra, der die Allianz als größten ausländischen Anbieter im riesigen russischen Markt sieht. Nur kleine Akquisitionen von Spezialunternehmen oder regionalen Versicherern seien denkbar.

Der Fokus solle vielmehr auf Wachstum aus eigener Kraft liegen, sahte Chopra. Der russische Versicherungsmarkt werde in den nächsten Jahren um circa 16 Prozent pro Jahr wachsen, vor allem in den Lebensversicherung. Es bilde sich immer stärker eine Mittelschicht heraus, die Nachholbedarf in der Vorsorge habe. Russland wachse damit schneller als viele andere Märkte. In Osteuropa liege das Marktwachstum durchschnittlich bei zehn Prozent.

Geld verdient die Allianz in Russland vor allem mit dem Lebensversicherungsgeschäft von Rosno, investiert das Geld aber, auch in den noch wenig entwickelten Nachbarmarkt Ukraine. Die Verluste, die dadurch unter dem Strich anfallen, wollte Chopra nicht beziffern. "Wir sind noch in der Investitionsphase", sagte er lediglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%