Kein Ersatz für das geplante Großraumflugzeug A3XX
Erstflug des vergrößerten A340 im Frühjahr 2001

Die Bundesregierung wird den etwa 22 Mrd. DM teuren Bau des A3XX voraussichtlich mit einem rückzahlbaren zinsgünstigen Darlehen über rund 2 Mrd. DM unterstützen.

afp PARIS. Der europäische Flugzeugkonzern Airbus will im Frühjahr 2001 das Modell A340-600, das vorerst größte Flugzeugs der Airbus-Flotte, zum Erstflug starklar machen. Wie Airbus am Dienstag in Paris klarstellte, ist diese auf 75,3 Meter verlängerte Version des vierstrahligen Jets A340-200 jedoch kein Ersatz für das geplante Großraumflugzeug A3XX, der größer als der Jumbo-Jet B747 von Boeing werden wird. Airbus dementierte damit einen Bericht der Hamburger Illustrierten "Stern", in dem der A340-600 als "Alternative zum A3XX" dargestellt wurde. Die "Financial Times Deutschland" berichtete unterdessen , die Bundesregierung wolle den etwa 22 Milliarden Mark teuren Bau des A3XX voraussichtlich mit einem rückzahlbaren zinsgünstigen Darlehen über rund zwei Milliarden Mark unterstützen.

Der A340-600 wird in einer Standard-Dreiklassenversion 380 Sitzplätze und eine Reichweite von knapp 14 000 Kilometern haben. Eine vergleichbarer B747-400 von Boeing fasst jedoch 416 Passagiere. Der Airbus A3XX soll mit 555 Sitzplätzen deutlich größer als die bestehenden Boeing-Jumbos und die geplanten Super-Jumbos von Boeing werden. Der europäische Hersteller will mit dem von Grund auf neu konstruierten Flugzeug das derzeitige Monopol des US-Konkurrenten brechen, an dem auch die neuen großen A340-Versionen nichts ändern. Airbus bereitet für 2002 auch eine Langstreckenversion A340-500 vor, die 16 000 Kilometer Reichweite haben soll, mehr als alle bisherigen Passagiermaschinen. Der Bau der verlängerten Versionen des A340 wurde von Airbus bereits 1997 beschlossen.

Die "Financial Times Deutschland" berichtete unter Berufung auf gut informierte Kreise in Berlin, das Kabinett solle am Mittwoch über die Milliarden für den Bau des A3XX entscheiden. Während Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) aus Haushaltsgründen lediglich eine Bürgschaft gewähren wolle, habe Wirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) ein Darlehen in Aussicht gestellt. Die am Airbus-Programm beteiligten Staaten Großbritannien, Frankreich und Spanien haben dem Konsortium bereits Darlehen zugesagt. Ein 1992 zwischen der Europäischen Union (EU) und den USA geschlossenes Abkommen erlaubt die Förderung neuer Flugzeugmodelle mit Staatskrediten bis zu 33 Prozent der Entwicklungskosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%