Archiv
Kellogg: schwaches viertes Quartal

Das Ergebnis des Kornflakeshersteller Kellogg wird im vierten Quartal nur leicht wachsen. Gründe hierfür sind steigende Energiekosten und der starke Dollar, der insbesondere das Europageschäft drückt.

Außerdem belasten hohe Investitionskosten das Ergebnis. So hat Kelloggs den Keksproduzenten Keebler Foods gekauft. Allein durch die Umstrukturierung entstehen Kosten zwischen 50 und 70 Millionen Dollar. Ab 2001 sollen durch die Fusion jedoch zwischen 30 und 40 Millionen Dollar eingespart werden. Analysten erwarten daher für das vierte Quartal einen Gewinn in Höhe von 35 Cents pro Aktie. Im vergleichbaren Quartal 1999 erwirtschaftete das Unternehmen 34 Cents pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%