Archiv
Kellogg steigert Quartalsgewinn um 14% und bestätigt Jahresprognose

(dpa-AFX) Battle Creek - Der US-Nahrungsmittelkonzern Kellogg < K.NYS > < KEL.FSE > hat auf Grund weltweit steigender Nachfrage nach Frühstücksprodukten sowie geringerer Finanzierungskosten im zweiten Geschäftsquartal seinen Nettogewinn um 14 Prozent auf 237,4 Millionen US-Dollar (195 Millionen Euro) gesteigert. Wie Kellogg am Montag vorbörslich am Firmensitz in Battle Creek mitteilte, stiegen die Umsätze im gleichen Zeitraum um 6 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar.

(dpa-AFX) Battle Creek - Der US-Nahrungsmittelkonzern Kellogg < K.NYS > < KEL.FSE > hat auf Grund weltweit steigender Nachfrage nach Frühstücksprodukten sowie geringerer Finanzierungskosten im zweiten Geschäftsquartal seinen Nettogewinn um 14 Prozent auf 237,4 Millionen US-Dollar (195 Millionen Euro) gesteigert. Wie Kellogg am Montag vorbörslich am Firmensitz in Battle Creek mitteilte, stiegen die Umsätze im gleichen Zeitraum um 6 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar.

Der internationale Bereich wuchs den Angaben nach mit 9 Prozent mehr Umsatz fast doppelt so schnell wie der Heimatmarkt. Leichte Schwächen in der Keks-Sparte seien durch Wachstum im Snack-Bereich aufgefangen worden.

Für 2004 bestätigte Kellogg sein Ziel, zwischen 2,07 und 2,11 Dollar Gewinn je Aktie zu erwirtschaften. Dies entspreche einem Gewinnwachstum zwischen 8 und 10 Prozent gegenüber 2003, hieß es. Darin enthalten seien 14 bis 16 Cent Restrukturierungskosten, womit diese leicht erhöht wurden. Durch die Restrukturierung will der weltweit größte Hersteller von Frühstücksprodukten die Kosten deutlich senken.

Vergangene Woche hatten Kellogg-Aktien ein 3-Monatstief erreicht, weil Investoren Belastungen durch größere Konkurrenz sowie einen steigenden Dollar befürchteten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%