Archiv
Kellogg: Übernahme

Der zweitgrößte Hersteller von Frühstücksflocken in den USA hat die Übernahme von Keebler abgeschlossen. Kellogg wird 4,5 Milliarden Dollar für den Hersteller von Keksen und Kräckern zahlen.

Mit dem Schritt soll die Produktpalette über das bisherige Angebot ausgeweitet werden. Die beiden Unternehmen prognostizieren jährliche Umsätze in Höhe von über 9 Milliarden Dollar. Unabhängig von der Übernahmemeldung hat Kellogg die Richtlinien für 2001 korrigiert. Für das erste Quartal wird ein Gewinn von 30 Cents pro Aktie prognostiziert, was im Rahmen der Konsensschätzungen liegt. Allerdings werden die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr voraussichtlich verfehlt. Als Begründung gibt das Management höhere Werbeausgaben an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%