Archiv
Kellogg: Vorgaben erfüllt

Der zweitgrößte Hersteller von Frühstücksflocken hat im ersten Quartal einen Gewinneinbruch um 48 Prozent gegenüber dem Vorjahr erlitten. Hintergrund sind höhere Werbeausgaben, die angefallen sind, um die Verkaufszahlen anzukurbeln.

Kellogg

meldet einen Gewinn in Höhe von 84,1 Millionen Dollar oder 21 Cents pro Aktie. Nach Abzug von außerordentlichen Kosten ist das Ergebnis im Rahmen der Konsensschätzungen von 30 Cents pro Aktie ausgefallen. Der Umsatz ist um 2,5 Prozent auf 1,71 Milliarden Dollar gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%