Kernprodukt hat nach Analystensicht großes Potenzial
Hypo-Vereinsbank empfiehlt Jumptec weiter als Kauf

adx MÜNCHEN. Die Münchener Hypo-Vereinsbank sieht ihre "Outperformer"-Einschätzung für die Aktien der Deggendorfer Jumptec Industrielle Computertechnik AG durch die Umsatzzahlen zum dritten Quartal bestätigt. "Die Zahlen sind sehr gut und untermauern unsere Jahresumsatzprognose von 116,1 Mill. DM," sagte Analyst Roland Pitz. Zwar müsse dazu der Umsatz im vierten Quartal erneut gesteigert werden, doch stimme ihn die Einbeziehung der Umsätze der Akquisitionen CSS Industrie Computer GmbH und Dr.Berghaus GmbH & Co KG sowie der jüngsten Akquisition SOFTEC Daten und Kommunikationssyteme GmbH diesbezüglich positiv.

Die Embedded Computer Technology (ECT), die miniaturisierte Computerboards für verschiedenste Anwendungsbereiche und Geräte umfasst, hat nach Einschätzung des Analysten ein jährliches Wachstumspotenzial von rund 50 %. Mit anderen Anbietern von ECT-Technologie, wie beispielsweise Kontron konkurriere man allerdings nicht, da die Kunden aus anderen Branchen stammten. Besonders das Kernprodukt von Jumptec, die sogenannten Binary Brains lassen die angestrebten Wachstumsraten im dreistelligen Bereich beim Ergebnis realistisch erscheinen. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Jahr bei 0,14 Euro und für 2001 bei 0,33 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%