"Kerry hat n Schwung verloren"
Umfrage - Bush macht in Florida Boden gut

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat John Kerry hat einer Umfrage zufolge seinen deutlichen Vorsprung vor Amtsinhaber George W. Bush in dem wichtigen Bundesstaat Florida eingebüßt.

HB MIAMI. In einer am Montag veröffentlichten Umfrage zweier Zeitungen lag die Zustimmung für Bush bei 48 Prozent und für Kerry bei 46 Prozent. Die Differenz lag damit innerhalb der Umfrage-Fehlerquote von 3,5 Prozentpunkten. Im März hatte Kerry dagegen eindeutig mit fünf Prozentpunkten vor Bush gelegen. "John Kerry hat den Schwung verloren, den er im Frühling entwickelt hatte", sagte der Wahlforscher Rob Schroth der Zeitung "Miami Herald". Das Rennen könne bis zu der Wahl Anfang November so eng bleiben.

Bei der Präsidentschaftswahl 2000 war das Ergebnis in dem bevölkerungsreichen Bundesstaat Florida so knapp und umstritten gewesen, dass ein fünfwöchiger Streit erst durch die Einschaltung des Obersten Gerichtshofs der USA beendet wurde, der weitere Auszählungen der Stimmen untersagte. Die Wahlmännerstimmen Floridas gingen an Bush, der damit Präsident wurde. Gouverneur des Bundesstaates ist Bushs jüngerer Bruder Jeb Bush. In mehreren Umfragen der vergangenen Tage lag George W. Bush vor Kerry.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%