KfW bietet verbillgte Darlehen
Schily kündigt Soforthilfe für Hochwasseropfer an

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat am Dienstag während eines Besuchs in der überfluteten Passauer Altstadt für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe ein Sonderprogramm des Bundes versprochen.

Reuters PASSAU. Angaben über die Höhe und Leistungen des Sonderprogramms machte der Minister nicht. Schily rief die Länder dazu auf, sich an dem Sonderprogramm finanziell zu beteiligen. Zudem bat er die Bevölkerung um Spenden.

Geschädigte Hausbesitzer und Geschäftsleute in Hochwassergebieten könnten zudem mit verbilligten Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) rechnen. Bei der Bank gebe es einen 100-Millionen-Euro-Topf, den Hochwasseropfer sofort abrufen könnten, sagte der Inneminister weiter, der am Nachmittag auch die Hochwassergebiete in Sachsen besuchen wollte. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hatte zuvor in Dortmund gesagt, das Kabinett werde über die Hilfen entscheiden, wenn Schily nach dem Besuch der Hochwassergebiete Bericht erstattet habe.

Der Innenminister sagte, Wetterkatastrophen wie das Hochwasser zeigten, dass die Anstrengungen für den Klimaschutz verbessert werden müssten. Die Politik dürfe nicht erst bei Wetterkatastrophen reagieren. "Wie dürfen in unseren Anstrengungen für den Umweltschutz nicht nachlassen", sagte Schily.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%