Archiv
KfW platziert Post-Aktien im Wert von bis zu 1,15 Milliarden Euro

Die staatseigene KfW Bankengruppe will ihre Beteiligung an der Deutschen Post deutlich senken. Wie das Kreditinstitut am Montag in Frankfurt mitteilte, sollen in einem beschleunigten Verkaufsverfahren Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro veräußert werden.

dpa-afx FRANKFURT. Die staatseigene KfW Bankengruppe will ihre Beteiligung an der Deutschen Post deutlich senken. Wie das Kreditinstitut am Montag in Frankfurt mitteilte, sollen in einem beschleunigten Verkaufsverfahren Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro veräußert werden. Zudem könnten weitere Titel im Wert von 150 Mill. Euro als Mehrzuteilung platziert werden.

Durch die Transaktion werde sich die Beteiligung um 5,8 Prozentpunkte reduzieren, sagte eine KfW-Sprecherin. Mit Mehrzuteilung würde die Beteiligung um weitere 0,8 Prozent sinken. Mit derzeit 42,6 Prozent oder 474 Mill. Aktien ist die KfW der größte Anteilseigner des Bonners Logistikkonzerns. Sollten die Aktien komplett veräußert werden, dann fällt die der Anteil auf 36 Prozent. Der Streubesitz der Post könnte bis auf 44 Prozent steigen. 20 Prozent der Deutschen Post liegen noch beim Bund.

Die KfW hatte die Anteile von der Bundesregierung im Rahmen eines Platzhaltergeschäfts erhalten. Das Finanzministerium will in diesem Jahr weitere Post - und Telekom-Aktien an die KfW transferieren. Es gebe aber damit keinen Zusammenhang, sagte die Sprecherin. Sie begründete die Veräußerung mit der positiven Entwicklung der Post-Aktie, die seit Ende Oktober deutlich zugelegt hat.

Die Platzierung läuft ab sofort, sagte die Sprecherin. Bis wann die Transaktion abgeschlossen sein soll, ließ sie offen. Mit dem Verkauf beauftragt sind die Deutsche Bank und Morgan Stanley, die die Option haben, selbst Aktien zum endgültig festgelegten Platzierungspreis zu erwerben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%