Archiv
Kinderbekleidung läuft nur bei Aldi, Lidl & Co

Mädchen-Cargos, Trainings-Look und modische Shirts: Kaufanreize im Handel mit Kinderbekleidung gehen vor allem von der Mode aus. Die Konjunktur einzelner Artikel kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Markt für Kinderbekleidung und Babyausstattung starke Einbrüche verzeichnet.

agr KÖLN. "In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres ist der Umsatz um 9 % hinter dem des Vorjahres zurückgeblieben," sagte Heijo Gassenmeier vom Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) in Köln anlässlich der Messe Kind und Jugend (4. bis 6. Juli). Im Vorjahr lag der Umsatz der Sparte bei 2,7 Mrd. Euro.

Der Wettbewerb wird für die zumeist mittelständischen Firmen im Kinderbekleidungsmarkt immer mehr zum Überlebenskampf, meinte Walter Holthaus vom Gesamtverband der deutschen Maschen-Industrie. Neben Konzentrationsprozessen machen den Herstellern vor allem Anbieter wie Zara und Hennes&Mauritz das Leben schwer, die als Hersteller und Händler schneller auf neue Trends reagieren können. Zara plant 2003/04 die Eröffnung von zehn neuen Filialen in Deutschland. 23 gibt es bereits. Auch Textilhändler wie C&A spezialisieren sich auf Kindermode und lassen eigene Kollektionen im Ausland produzieren. Bundesweit wurden 37 Kindermodegeschäfte unter dem Namen "Kids Store" eröffnet.

Aber auch Fachmärkte, etwa für Babyausstattung, und vor allem die Discounter legen zu. Nach einer GFK-Studie liegt ihr Marktanteil bei Kinderbekleidung bei rund 25 %. Immer mehr Fachgeschäfte müssten wegen der Billiganbieter Aldi, Lidl & Co. aufgeben, sagte Holthaus.

Eine konjunkturelle Belebung sehe der Handel mit Kinderbekleidung daher noch nicht, sagte Gassenmeier. Fast zwei Drittel der Unternehmen gehen nach einer Umfrage des BTE für 2003 nicht mehr von einer Erholung des Umsatzes aus. 78 % der Firmen meldeten eine Verschlechterung des Umsatzes.

Mit über 500 Ausstellern gilt die Kind und Jugend als eine der größten Messen für Kinderausstattung weltweit. Dies wird sich künftig allerdings radikal ändern. Nach der Herrenmode-Messe wird nun auch die Kindermode auf Wunsch der Branche voraussichtlich nach Düsseldorf unter das Dach der CPD wechseln. Als Messe verbliebe in Köln dann eine Kind und Jugend für Kinderausstattung vom "Töpfchen im Bären-Design bis zum Autokindersitz mit Brummi-Sound".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%