King-Day
Obama und Clinton kämpfen um Stimmen der Schwarzen

Zum Martin-Luther-King-Day haben die beiden führenden Präsidentschaftskandidaten der US-Demokraten ihren Kampf um die Stimmen der Schwarzen verstärkt. Denn noch ist das Rennen völlig offen.

HB COLUMBIA. Am Vorabend des Feiertags gingen Hillary Clinton und Barack Obama in Kirchen in afroamerikanischen Gemeinden, um des 1968 ermordeten Bürgerrechtlers zu gedenken. Die nächste Vorwahl der Partei wird in South Carolina abgehalten, wo die Hälfte der teilnehmenden Demokraten Schwarze sein dürften. Diese galten lange Zeit als Anhänger von Clinton. Allerdings sehen sie in Obamas jüngsten Vorwahl-Erfolge ein Zeichen, dass dieser tatsächlich der erste schwarze Präsident der USA werden könnte.

Senatorin Clinton sprach am Sonntag in einer Baptisten- Kirche im New Yorker Stadtteil Harlem. Sie erinnerte daran, dass King sich auch für streikende schwarze Arbeiter eingesetzt hatte. „Er führte den Kampf um wirtschaftliche Gerechtigkeit an“, sagte sie. King habe verstanden, dass im Kampf gegen die Diskriminierung viel mehr benötigt werde als Gesetzesänderungen.

Obama zitierte seinerseits in einer Kirche in Kings Heimatgemeinde in Atlanta dessen Überzeugung, dass die Einheit das dringendste Gebot der Stunde sei. Nur so könne die amerikanische Gesellschaft ihre moralischen Probleme überkommen, sagte der Senator. Auch gebe es ein Mangel an Empathie in den USA.

Clinton und Obama liegen bei den Vorwahlen faktisch gleichauf. Eine Entscheidung dürfte auch noch nicht am Samstag in South Carolina fallen, sondern frühestens am „Super Tuesday“ am 5. Februar. Dann wird in mehr als 20 Bundesstaaten gewählt.

Formell wird der Kandidat der Demokraten auf einem Parteitag im Sommer ausgerufen. Er tritt im November gegen den Bewerber der Republikaner um die Nachfolge von Präsident George W. Bush an, der nicht mehr antreten darf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%