Archiv
Kinokarten übers Internet will kaum einer

Nur vier Prozent der Kinogänger bestellen sich ihre Karten für die Vorstellung übers Internet. 41 Prozent der Besucher nutzen dagegen die telefonische Reservierung, um sich einen Platz im Parkett zu sichern. 16 Prozent gehen zum Vorverkauf an die Kasse, 39 Prozent reservieren nie und lassen sich folglich von eventuell ausverkauften Vorstellungen nicht schrecken.

AP FRANKFURT/M. Das hat eine von der Berliner Filmförderungsanstalt in Auftrag gegebene Untersuchung bei 10 000 Personen über zehn Jahren ergeben.

Demnach reservieren sich häufige Kinogänger eher ihre Karten als nur gelegentliche Besucher. Besehen auf die Altersgruppen, sind es die 20 bis 29-jährigen, die von den verschiedenen Möglichkeiten, sich schon im Voraus einen Platz vor der Leinwand zu sichern, am meisten Gebrauch machen. Dagegen gehen die zehn bis 15-jährigen, also die jüngste Altersgruppe, mehrheitlich spontan zur Kasse, um sich das Ticket zu kaufen. Festgestellt wurde in der Untersuchung auch, daß umso kleiner der Ort ist, desto größer der Anteil derjenigen ist, die nie reservieren.

Gute Erreichbarkeit der Kinos ist wichtig

Durchschnittlich 39 Prozent aller Kinobesucher kommen immer mit dem Auto zur Vorstellung. 33 Prozent tun das meist, 14 Prozent manchmal und sieben Prozent selten. Ebenfalls sieben Prozent gaben an, nie mit dem Auto zu kommen. Die Werte gehen je nach Ortsgröße deutlich auseinander: In Ortschaften unter 20 000 Einwohner benutzen 59 Prozent immer das Auto, zumal dieser Teil der Kinobesucher in der Regel in die nächstgelegene Stadt fahren muss, um neue Kinofilme sehen zu können. In Großstädten über 500 000 Einwohners ist die Zahl der ständigen Autobenutzer mit zwölf Prozent viel geringer.

Doch immerhin 62 Prozent der Großstädter gibt an, meist oder manchmal das Kino am Steuer zu erreichen. In der Altersgruppe der 30 bis 39-jährigen ist der Anteil der immer im Auto kommenden Kinogänger mit 48 Prozent am größten, die - allerdings kleine - Gruppe der 50 bis 59-jährigen zählt hier mit 34 Prozent den niedrigsten Wert. Aus dem insgesamt hohen Anteil der Auto fahrenden Besucher lässt sich der Schluss ziehen, dass "ausreichendes Parkplatzangebot und die gute Ereichbarkeit mit dem PKW ein sehr zentraler Wettbewerbsfaktor für das einzelne Filmtheater sind".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%