Kinowelt Medien AG verspriht sich Mehrumsatz von 80 bis 100 Mill. DM
Kinowelt kauft DVD- und Videolizenzen für 240 Filme

Reuters MÜNCHEN. Von den europaweiten Video- und DVD-Lizenzen für 240 Kinofilme verspricht sich die Münchener Kinowelt Medien AG in den nächsten vier Jahren einen Mehrumsatz von 80 bis 100 Mill. DM. Ein Kinowelt-Sprecher sagte am Freitag, in diesem Jahr würden voraussichtlich sieben bis zehn Mill. DM umsatzwirksam. Die ersten DVDs (Digital Versatile Discs) sollen rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft im Herbst auf den Markt kommen. Den Kaufpreis, den Kinowelt an seinen französischen Geschäftspartner StudioCanal bezahlt hat, wollte der Sprecher nicht nennen.

Die Filmbibliothek umfasst unter anderem die Action-Filme "Cliffhanger" und "Rambo I, II und III" mit Sylvester Stallone, "Terminator II" und "Total Recall" mit Arnold Schwarzenegger sowie den Erotikthriller "Basic Instinct" mit Michael Douglas und Sharon Stone und "Stargate" von Regisseur Roland Emmerich. Die französischsprachigen Staaten Europas sind von der Lizenz ausgeschlossen. In Großbritannien sollen die DVDs und Videos von der Kinowelt-Beteiligung Momentum Pictures vertrieben werden.

Der Kurs von Kinowelt gab am Freitag am Neuen Markt um 2,1 % auf 49,04 Euro nach. Regulierungsbehörde sieht gute Chancen für UMTS-Mobilfunk (Mit Bild)=

Bonn (ADX). Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post ist vom Markterfolg der dritten Mobilfunkgeneration UMTS/IMT-2000 überzeugt. "Der Mobilfunkmarkt hat sich als dauerhafter Wachstumsmarkt etabliert", sagte Klaus-Dieter Scheuerle, Präsident der Regulierungsbehörde, am Freitag in Bonn.

Seiner Überzeugung nach findet die am Montag geplante Versteigerung von UMTS-Lizenzen zu einem sehr günstigen Zeitpunkt statt: "Für das Jahr 2000 wurden bisher alle Zuwachserwartungen im Mobilfunkbereich übertroffen." Derzeit haben nach Angaben der Regulierungsbehörde fast 24 Mill. Deutsche einen Mobilfunkvertrag. Bis zum Ende des Jahres rechnet Scheuerle mit einer Verdopplung dieser Zahl auf fast 48 Mill. Handy-Nutzer.

Siegmar Mosdorf (SPD), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, betonte die Bedeutung der dritten Mobilfunkgeneration: "UMTS macht die Vorzüge des Internets universell nutzbar. Das hilft, die Arbeitsplatzpotenziale des neuen Mediums vollständig auszuschöpfen." Sein Auffassung nach könnte durch die Einführung von UMTS bis zum Jahr 2010 bis zu 750 000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. (folgt ausführlich)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%