Kirch-Gruppe ist maßgeblich beteiligt
Haffa will sich aus EM.TV zurückziehen

Der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Filmrechtevermarkters EM.TV, Thomas Haffa, will sich nach Angaben der "Financial Times Deutschland" demnächst aus dem Unternehmen zurückziehen.

ddp.vwd HAMBURG. Haffa werde seinen Anteil von 43 % an dem angeschlagenen Medienvermarkter für rund 180 Mill. DM verkaufen, berichtet das Blatt in seiner Dienstagausgabe. Gleichzeitig werde er aus dem operativen Geschäft aussteigen.

Maßgeblich daran beteiligt soll die Kirch-Gruppe sein, die 16,74-%-Beteiligung (plus 25 % der Stimmrechte) bei EM.TV anstrebt. Dafür steht eine Genehmigung des Bundeskartellamtes aber noch aus. Unklar sei, ob Haffa direkt an Kirch oder einen Finanzinvestor verkaufe, der mit der KirchGruppe eng verbunden sei, schreibt das Blatt weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%