Klärung der steuerlichen Situation
Immobilien-Verkauf bei Metro weiter offen

Der Metro-Konzern macht einen Abschluss der Verhandlungen über den Verkauf seiner Immobilien nach Angaben eines Sprechers weiter von einer Klärung der steuerlichen Situation für die Veräußerung abhängig.

Reuters DÜSSELDORF. Ein Sprecher des Konzerns sagte am Mittwoch weiter, wann und zu welchen Konditionen es zu einer Veräußerung kommen werde, sei vor diesem Hintergrund offen. Metro bestätigte damit aber indirekt, dass es Verhandlungen über die Veräußerung gegeben hat.

Die "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe) hatte zuvor berichtet, der geplante Komplettverkauf des Immobilienpakets sei vorerst vom Tisch. Metro erwäge, die Immobilien in Einzelteilen abzustoßen. Hintergrund seien Auslegungsprobleme beim Gewerbesteuerrecht. Metro hatte die Immobilien ursprünglich bis Ende 2002 veräußern wollen.

Der Konzern hatte seinen Immobilienbesitz im Wert von über drei Mrd. ? Ende 1999 an die Immobiliengesellschaft AIB abgegeben, an der Metro mit 49 % beteiligt ist. Weitere Eigentümer sind die WestLB und die Provinzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%