Klage in New York eingereicht
Spanien verklagt US-Behörde auf Milliarden

Wegen der Havarie der Großtankers "Prestige" vor einem halben Jahr hat Spanien die US-Klassifikationsgesellschaft ABS auf eine Entschädigung von mindestens zwei Mrd. ? verklagt.

HB/dpa MADRID. Das American Bureau of Shipping (ABS) sei für die größte Umweltkatastrophe in der Geschichte Spaniens mitverantwortlich, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Freitagabend in Santiago de Compostela in Nordspanien. Die US-Prüfer hätten die Zulassung des altersschwachen Tankers trotz Sicherheitsmängeln bei einer Inspektion kurz vor dem Unglück verlängert.

Die "Prestige" war am 13. November 2002 vor der Küste Nordwestspaniens leckgeschlagen und sechs Tage später gesunken. Rund 40 000 Tonnen Schweröl gelangten seitdem ins Meer und an die Küste. Die geforderte Summe könne noch erhöht werden, hieß es weiter. Die eigentlichen Schäden für die Umwelt sowie die Folgen für den Tourismus seien noch nicht abschließend beziffert worden. Die Klage wurde auf Betreiben der spanischen Regierung in New York eingereicht.

Klassifikationsgesellschaften sind in der Regel staatliche oder halbamtliche Unternehmen, die die Bauausführung und den Erhaltungszustand von Schiffen überwachen und beurteilen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%