Klage wegen mehrfachen Mordes angestrebt
Todesstrafe für Heckenschützen gefordert

US-Behörden wollen die beiden Verdächtigen im Fall des Heckenschützen von Washington in drei Bundesstaaten des Mordes anklagen und die Todesstrafe dafür fordern.

Reuters MONTGOMERY. Maryland beabsichtige den 41-jährigen John Allen Muhammad und den 17-jährigen John Lee Malvo des sechsfachen Mordes in dem Fall des Heckenschützen anzuklagen, sagte der Staatsanwalt des Bezirks Montgomery, Douglas Gansler, am Freitag. "Dies ist eindeutig ein Fall in dem ich die Todesstrafe für angemessen halte", sagte auch der Gouverneur von Virginia, Mark Warner. Die Behörden in Alabama wollen die beiden Männer wegen eines früheren Verbrechens des Mordes anklagen.

Muhammad und Malvo waren am Donnerstag als Verdächtige im Fall des Heckenschützen festgenommen worden, der im Großraum der US-Hauptstadt seit Anfang Oktober zehn Menschen erschossen hat, davon sechs in Maryland, drei in Virginia und einen in Washington. Drei Menschen wurden zudem durch den Serientäter verletzt. Das bei den beiden Männern sicher gestellte Gewehr war als Tatwaffe identifiziert worden. In Alabama wird Muhammad und Malvo der Überfall auf ein Spirituosengeschäft zur Last gelegt, bei dem im September eine Frau getötet wurde.

Malvo hält sich den Behörden zufolge ohne Aufenthaltsgenehmigung in den USA auf. "Herr Malvo hält sich nicht legal in diesem Land auf, deswegen wissen wir zu diesem Zeitpunkt nicht, ob er wirklich ein Jugendlicher ist", sagte Gansler. Malvo werde als Erwachsener angeklagt. Malvos Vater und Bruder leben auf Jamaika. Beide zeigten sich ungläubig darüber, dass Malvo in den Fall des Heckenschützen verwickelt sein soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%