Klage wegen "respektlosen" Verhaltens
Türkis-weiße Türkei verärgert Landsleute

Über den 2:1-Sieg seiner Landsleute bei der EM gegen die Schweiz konnte sich ein ehemaliger Offizier der türkischen Armee gar nicht freuen und reichte indes bei der Staatsanwaltschaft in Erdemli eine Klage wegen "respektlosen" Verhaltens ein.

Der Grund: Statt wie üblich in rot-weiß waren die Türken am Mittwochabend in Basel in der ungewohnten Farbkombination weiß-türkis angetreten, während die gastgebenden Schweizer in ihren Nationalfarben (rot-weiß) auflaufen durften.

Für den Ruheständler Atik Toprak aus dem südtürkischen Erdemli in der Nähe von Mersin war das zuviel. "Ich bin als türkischer Staatsbürger sehr traurig darüber. Wie alle anderen Landsleute möchte ich, dass unsere Mannschaft wieder in den traditionellen Farben unserer Fahne, also in rot-weiß, spielt", erklärte Atik und machte indirekt den Sponsor (Nike) der türkischen Nationalmannschaft für die "respektlose Trikot-Schande" verantwortlich.

Gegen wen er konkret klagt, teilte er nicht mit. Vielmehr forderte Atik die Verantwortlichen des türkischen Fußball-Verbandes "zum Handeln" auf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%