Klare Alternative zu Rot-Grün
CDU-Wirtschaftsrat gegen große Koalition

Der CDU-Wirtschaftsrat hat einer möglichen großen Koalition nach der Bundestagswahl im Herbst eine Absage erteilt.

dpa/ddp BERLIN. Der CDU-Wirtschaftsrat hat einer möglichen großen Koalition nach der Bundestagswahl im Herbst eine Absage erteilt. "Wir sind entschieden gegen jede große Koalition", sagte der Präsident dieser CDU-nahen Organisation, Kurt Lauk, am Dienstag in Berlin. Dieser Gedanke sei nur Ausdruck des Scheiterns der rot-grünen Regierungspolitik. "Er sollte nicht weiter verfolgt werden."

Auch der Arbeitnehmerflügel in der CDU sieht in einer denkbaren großen Koalition "kein verlockendes Modell". Eine solche Koalition gäbe es nur, wenn anders überhaupt keine regierungsfähige Mehrheit zu Stande komme, sagte der Chef der CDU-Sozialausschüsse, Hermann-Josef Arentz, der Tageszeitung "Die Welt". Notwendig sei eine klare Alternative zu dem "Unfug", den Rot-Grün in den vergangenen vier Jahren veranstaltet habe. Diese Alternative könne nicht darin bestehen, den Hauptverantwortlichen weiter an der Regierung zu beteiligen.

Das CDU-Präsidiumsmitglied wertete den Vorstoß von Brandenburgs Regierungschef Manfred Stolpe (SPD) in Richtung große Koalition als "verzweifeltes Bemühen" der SPD, nach der Wahl am 22. September noch "einen Fuß in der Tür zu behalten". Arentz warnte zugleich, die optimistischen Wahlaussichten für die Union dürften diese nicht zu "Leichtsinn oder Übermut verleiten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%