Klares Bekenntnis gegen Versandhandel mit Arzneimitteln
Internet-Initiative am Apothekenmarkt

Der Stuttgarter Pharmakonzern Gehe startet heute eine große Internet-Initiative. Ziel sei es, fast alle deutschen Apotheken ins Netz zu bringen, teilte das Unternehmen mit.

vwd STUTTGART. Die Gehe Pharma Handel GmbH, Stuttgart, eine Tochter der Gehe AG, Stuttgart, hat am Montag die bis jetzt größte Internet-Initiative am Apothekenmarkt gestartet. Ziel der Initiative ist es, möglichst alle 21 590 deutschen Apotheken mit qualifizierten Informationen ins Internet zu bringen. Nach Angaben des Pharmahändlers vom Montag versteht Gehe die Aktion als Antwort der Apotheken auf die aktuelle Internet-Diskussion im Gesundheitssektor.

Die Aktion sei im Interesse der Arzneimittelsicherheit und diene dem Verbraucherschutz sowie der Verbraucherinformation. Erst vor zwei Wochen habe Gehe eine Einstweilige Verfügung beim Landgericht Stuttgart gegen die niederländische Versandhandels-Apotheke 0800Doc.Morris.com erwirkt. Das Gehe-Motto lautet: Ja zur Apotheken-Kompetenz im Internet und nein zum Versandhandel mit Arzneimitteln. Gehe will versuchen, einerseits ein Zeichen gegen den Versandhandel mit Arzneimitteln zu setzen. Anderseits will Gehe dokumentieren, dass sich die Apotheken dem Internet-Zeitalter nicht verschließen.

Der Verbraucher kann laut Gehe bald im Internet über den Apothekenfinder im Portal apotheke.com nicht nur die Adresse der nächsten Apotheke, sondern auch die für seine Bedürfnisse richtige Apotheke finden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%