Archiv
Klimaerwärmung «verheerend» für schottische Meeresvögel

London (dpa) - Die Klimaerwärmung wirkt sich nach einem britischen Zeitungsbericht verheerend auf die großen Vogelkolonien vor der schottischen Küste aus.

London (dpa) - Die Klimaerwärmung wirkt sich nach einem britischen Zeitungsbericht verheerend auf die großen Vogelkolonien vor der schottischen Küste aus.

Wie die Zeitung «The Independent» am Freitag berichtete, können Hunderttausende der Meeresvögel in diesem Sommer keine Jungen ausbrüten, weil sie nicht genug Nahrung finden. Die Ursache dafür ist nach Expertenmeinung das Verschwinden ihrer bevorzugten Nahrung, des Sandaals, auf Grund des Anstiegs der Meerestemperatur.

Euan Dunn, laut «Independent» einer der führenden Experten für die Wechselwirkung von Fischen und Meeresvögeln, sagte, die Fische wiederum blieben wegen des fehlenden Planktons aus: «Wenn man sich die Nordsee als einen Motor vorstellt, dann ist das Plankton der Treibstoff. Als Folge der Klimaveränderung hat sich die Zusammensetzung des Treibstoffs in den letzten 20 Jahren so radikal verändert, dass jetzt der ganze Motor stottert.»

Vor vier Jahren wurden auf den Shetland-Inseln noch 172 000 brütende Paare von Trottellummen gezählt. In diesem Sommer hätten die Vögel praktisch keine Jungen ausgebrütet, berichtete Peter Ellis, der beim Königlich-Britischen Vogelschutzbund für die Inselgruppe zuständig ist. Martin Heubeck von der Universität Aberdeen, der die Shetland-Kolonien seit 30 Jahren beobachtet, sagte: «Das Brutversagen der Trottellummen ist beispiellos in Europa.»

Von einem «unglaublichen Ereignis» sprach auch Tony Juniper von der Umweltschutzorganisation «Friends of the Earth»: «Die Katastrophe dieser Meeresvögel ist nur ein Vorgeschmack auf das, was uns noch erwartet. Sie zeigt, dass der Klimawechsel jetzt tatsächlich stattfindet - mit verheerenden Konsequenzen.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%