Archiv
Klimagipfel: Hitzige Debatten um US-Vorstoß gegen Erderwärmung

Ein US-Vorstoß zur begrenzten Anerkennung von Waldprojekten gegen die Erderwärmung hat am Mittwoch auf der UN - Klimakonferenz in Den Haag erste hitzige Debatten ausgelöst.

dpa DEN HAAG. Die US- Delegation will Forstschutzprojekte nicht mehr, wie bisher gefordert, in vollem Umfang, sondern nur zu einer begrenzten Menge als Klimaschutzmaßnahme anrechnen lassen. Für die Europäische Union sei der Vorschlag jedoch nicht akzeptabel, hieß es aus Delegationskreisen. Umweltschützer lehnten die Anrechnung von Waldprojekten ab.

Die EU-Staaten wollen nur Baumanpflanzungen als Klimaschutz anerkennen und das auch nur in einem sehr begrenzten Umfang. Die USA möchten sich hingegen zahlreiche weitere Projekte aus der Forst- und Landwirtschaft als Kohlendioxid-Speicher anrechnen lassen. Der neue Vorstoß bringt eine Begrenzung dieser Anrechnungsmöglichkeit ins Spiel, ohne eine genaue Zahl zu nennen. Aus Sicht der EU ist dies jedoch noch kein Entgegenkommen. Der Vorschlag sei lediglich eine Präzisierung der alten Position, hieß es.

Wachsende Bäume nehmen das Treibhausgas Kohlendioxid auf und entziehen es so der Luft. Zur Anrechnung könnten unter anderem die Aufforstung, die Düngung von Wald und Brandschutzmaßnahmen kommen.

Entwicklungsländer mit scharfer Kritik gegen Industriestaaten

Die Umweltgruppe WWF kritisierte auch eine begrenzte Anrechnung von Forstprojekten als Schlupfloch. Die USA dürften bei einer Umsetzung des Vorschlags immer noch mindestens 13 % mehr Treibhausgase ausstoßen als 1990. Der Vorgängergipfel in Kyoto hatte für die USA eine Reduktion um 7 % vereinbart. "Wir lehnen das Modell rundum ab, weil es nicht transparent ist", sagte der Leiter des europäischen WWF-Klimaschutzprogramms, Stephan Singer. Einige Staaten möchten sich noch weit mehr als nur die direkte Anpflanzung als Klimaschutz anerkennen lassen.

Die Entwicklungsländer hatten am Dienstagabend scharf die Industriestaaten kritisiert. "Wir sind schon heute betroffen durch den Treibhauseffekt", sagte der Nigerianer Mohammed Barkindo. Er ist auf dem Klimagipfel Koordinator der Gruppe der Entwicklungsländer "G77 und China". Die Länder verwiesen auf Einbußen im Tourismus und auf die Fluten in Mosambik oder Bangladesch. Bislang hätten sich die Industriestaaten noch nicht mit ihnen zusammengesetzt, um über Zahlungen oder Projekte zu diskutieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%