Archiv
Klinsmann nominiert drei Neulinge für Asienreise

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat die Neulinge Patrick Owomoyela (Arminia Bielefeld), Christian Pander (FC Schalke 04) und Simon Jentzsch (VfL Wolfsburg) für die Asienreise der deutschen Fußball-Nationalmannschaft (13. bis 22. Dezember) nominiert.

dpa RUST. Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat die Neulinge Patrick Owomoyela (Arminia Bielefeld), Christian Pander (FC Schalke 04) und Simon Jentzsch (VfL Wolfsburg) für die Asienreise der deutschen Fußball-Nationalmannschaft (13. bis 22. Dezember) nominiert.

Insgesamt lud Bundestrainer Jürgen Klinsmann 22 Spieler für die Testspielserie in Japan (16. Dezember/12.10 Uhr MEZ), Südkorea (19. Dezember/11.00) und Thailand (21. Dezember/12.30) ein. Die Stuttgarter Timo Hildebrand, Kevin Kuranyi, Philipp Lahm und Andreas Hinkel fehlen allerdings bei der Auftaktpartie in Yokohama, weil sie am 15. Dezember noch für den VfB im Uefa-Cup-Gruppenspiel gegen Dinamo Zagreb im Einsatz sind. Das Quartett steht erst in den Begegnungen in Busan und Bangkok zur Verfügung.

Verzichten muss Klinsmann auf Torhüter Jens Lehmann (FC Arsenal), weil in der englischen Premier League gespielt wird. Auch Thomas Hitzlsperger (Aston Villa) und Moritz Volz (FC Fullham) erhielten von ihren Clubs im Gegensatz zu Robert Huth (FC Chelsea) keine Freigabe.

Dem Neulings-Trio bescheinigte Klinsmann, sich durch gute Leistungen in den vergangenen Wochen in den Blickpunkt gespielt zu haben. Über den 21 Jahre alten Pander meinte der Bundestrainer: "Er hat sich in Schalke gut entwickelt und als Linksfuß gute Perspektiven." Gleiches gilt für den 25-jährigen Owomoyela, dessen Stärken auf der rechten Abwehrseite liegen. "In der Bundesliga hat er zuletzt seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Er ist athletisch, schnell, kopfballstark, technisch versiert und besitzt Offensivdrang", urteilte Klinsmann über den in Hamburg geborenen Deutsch-Nigerianer, um den zuletzt auch der nigerianische Verband gekämpft hat. "Es liegt auf der Hand, dass ich das deutsche Angebot annehme", sagte Owomoyela.

Im Gegensatz zu den beiden Außenverteidigern, die zumindest auf einen Teileinsatz hoffen dürfen, muss sich Jentzsch mit der Reservistenrolle anfreunden. In den ersten beiden Spielen soll Oliver Kahn das deutsche Tor hüten, gegen Thailand wurde Hildebrand ein Einsatz versprochen. "Die Trainingsarbeit mit Andreas Köpke wird für ihn eine gute Möglichkeit sein, weitere Erfahrungen zu sammeln", meinte Klinsmann über Jentzsch.

Der DFB-Tross bricht am 13. Dezember, einen Tag nach dem Hinrunden-Abschluss in der Bundesliga, von Frankfurt aus nach Japan auf. Noch in der Nacht nach dem Spiel am 16. Dezember im "Yokohama International Stadium", dem Schauplatz des WM-Endspiels 2002 gegen Brasilien, erfolgt die Weiterreise nach Busan. Nach der Partie gegen den WM-Vierten Südkorea reist die Mannschaft am 20. Dezember nach Bangkok, wo sie nach nur 28 Stunden Aufenthalt das Länderspiel-Jahr gegen Thailand abschließt. Die Rückreise erfolgt noch in der Nacht nach der Partie im "Rajamangala National Stadium", die Ankunft im Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt ist am 22. Dezember für 5:35 Uhr vorgesehen.

Das Aufgebot:

Tor: Oliver Kahn (Bayern München), Simon Jentzsch (VfL Wolfsburg), Timo Hildebrand (VfB Stuttgart)

Abwehr: Robert Huth (FC Chelsea), Per Mertesacker (Hannover 96), Christian Wörns (Borussia Dortmund), Andreas Hinkel, Philipp Lahm (beide VfB Stuttgart), Patrick Owomoyela (Arminia Bielefeld), Christian Pander (FC Schalke 04)

Mittelfeld: Michael Ballack, Torsten Frings, Bastian Schweinsteiger (alle Bayern München), Fabian Ernst, Frank Baumann, Tim Borowski (alle Werder Bremen), Bernd Schneider (Bayer Leverkusen)

Angriff: Miroslav Klose (Werder Bremen), Kevin Kuranyi (VfB Stuttgart), Thomas Brdaric (VfL Wolfsburg), Gerald Asamoah (FC Schalke 04), Lukas Podolski (1. FC Köln)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%