Klischees der ewigen Kontrahenten
„Käsköppe“ gegen „Moffe“

Das Fußballduell zwischen Deutschland und Holland offenbart zwei Mentalitäten.

DÜSSELDORF. Es musste ja so kommen. Kaum war das "ewige Duell" der "Käsköppe" gegen die "Moffe" ausgerufen, kochten die Emotionen über. Die Spielpaarung Deutschland gegen England ist nicht annähernd so heikel, zumindest von deutscher Seite aus betrachtet. Und so blühen die Klischees rund ums Spiel der Völler-Elf gegen die Niederlande, fröhlich gedüngt von den Boulevardmedien.

Das ZDF-Magazin "Frontal 21" bietet auf seiner Homepage gar ein "Hollandlied" zum Herunterladen an, in dem zum Teil deftige Ressentiments bedient werden. Auf einer niederländischen Homepage wischt sich ein Oranje-Fan den blanken Hintern mit einem DFB-Trikot ab, immerhin nur eine Comiczeichnung. Natürlich ist wieder die Rede vom "spuckenden Holländer", so wie im Online-Forum des Kicker-Magazins. Es kursieren Bilder vom WM-Achtelfinalspiel 1990 im Internet, auf denen Frank Rijkaard Rudi Völler anspuckt, hilfreich für beide Seiten, die Rivalität anzustacheln.

"Die Deutschen sind beim Fußball unsere Lieblingsfeinde", sagt Dik Linthout amüsiert. "Wir spielen gern gegen Deutschland. Dann können wir beweisen, dass wir die Besten sind." Der Niederländisch-Lehrer am Goethe-Institut in Amsterdam selbst ist weder patriotisch aufgeheizt noch ein großer Fußballfan, sondern übersetzt nur das Gefühl vieler Landsleute. Linthout ist seit 34 Jahren mit einer Deutschen verheiratet. Dass der 60-Jährige locker mit dem komplizierten binationalen Verhältnis umgeht, liegt auch daran, dass er eine echte Feindschaft nur noch im Fußball wähnt.

Seite 1:

„Käsköppe“ gegen „Moffe“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%