Archiv
KLM-Chef: Hohe Treibstoffkosten sorgen auch bei Lufthansa für Fusionsdruck

Der Vorstandschef der niederländischen Fluggesellschaft KLM Leo van Wijk erwartet wegen der hohen Treibstoffkosten eine Beschleunigung des Konsolidierungsprozesses in Europa. Der Zwang zu großen Fusionen werde wachsen, sagte van Wijk der "Börsen-Zeitung" (Mittwochausgabe).

dpa-afx FRANKFURT. Der Vorstandschef der niederländischen Fluggesellschaft KLM Leo van Wijk erwartet wegen der hohen Treibstoffkosten eine Beschleunigung des Konsolidierungsprozesses in Europa. Der Zwang zu großen Fusionen werde wachsen, sagte van Wijk der "Börsen-Zeitung" (Mittwochausgabe). Das gelte auch für die Lufthansa und British Airways .

Einige US-Fluggesellschaften stünden ja bereits unter Gläubigerschutz, erklärte van Wijk. Die hohen Treibstoffpreise ließen sich "nicht unendlich lange mit Kostensenkungsprogrammen auffangen", fügte er hinzu. Die hohen Kerosinkosten würden das Ergebnis von Air France/KLM "mit hunderten von Mill. Euro" belasten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%