Archiv
KLM-Gewinnzuwachs unter Erwartungen

Die niederländische Fluggesellschaft KLM hat im abgelaufenen Geschäftsjahr weniger verdient als von Analysten erwartet und für das erste Quartal einen Gewinnrückgang in Aussicht gestellt.

Reuters AMSTERDAM. Das Unternehmen teilte am Donnerstag in Amsterdam mit, der Gewinn vor außergewöhnlichen Belastungen sei im Geschäftsjahr 2000/01 (31. März) auf 77 Mill. ? von drei Mill. ? im Vorjahr gestiegen. Analysten hatten im Durchschnitt aber mit 114 Mill. ? gerechnet. KLM kündigte weiter an, das Ergebnis des ersten Quartals werde unter dem Vorjahresergebnis liegen.

"Die wirtschaftliche Abkühlung wird ihren Tribut fordern", sagte Vorstandschef Leo van Wijk. Er sei aber zuversichtlich, dass das Geschäft in der Hochsaison wieder besser laufen werde. Für das Gesamtjahr wollte van Wijk keine Aussage treffen, sagte jedoch, nach aktuellen Prognosen erwarte er einen Gewinn.

KLM hat eigenen Angaben zufolge seinen Verlust vor allem im vierten Quartal ausgeweitet. Die konjunkturelle Abkühlung und weiterhin hohe Benzinkosten hätten den Fehlbetrag vor außergewöhnlichen Posten um sechs Prozent auf 88 Mill. ? ausgeweitet.Die Fluggesellschaft teilte weiter mit, in den letzten Monaten keinerlei konkrete Übernahmegespräche geführt zu haben und aktuell keine zu führen.

KLM-Finanzvorstand Rob Abrahamsen sagte der Nachrichtenagentur Reuters, er gehe davon aus, dass sich die Konsolidierung im Sektor in den nächsten zwei bis drei Jahren beschleunigen werde. "Am Ende werden wohl die meisten mittelgroßen Fluggesellschaften in den sicheren Hafen einer der großen Drei einlaufen", sagte Abrahamsen unter Verweis auf British Airways, Air France und Lufthansa . In Erwartung möglicher Fusionen war der KLM-Aktienkurs in den letzten zwölf Monaten heftigen Schwankungen unterworfen. Im September wurden viermonatige Verhandlungen mit British Airways ergebnislos abgebrochen, und im April hatte sich KLM aus Fusionsgesprächen mit Alitalia zurückgezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%