KLM sieht erste Anzeichen für Markt-Erholung

Archiv
KLM sieht erste Anzeichen für Markt-Erholung

Europas viertgrößte Fluggesellschaft, die niederländische KLM, hat im abgelaufenen dritten Quartal weniger Verlust verbucht als von Experten erwartet und sieht erste Zeichen für eine Erholung des Marktes.

rtr AMSTERDAM. "Gegen Ende des Quartals zeichnete sich eine Verbesserung der Marktbedingungen ab, und die hielt im Januar an", teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Nettoverlust im dritten Geschäftsquartal (per Ende Dezember) betrug KLM zufolge 94 Mill. ? nach vier Mill. ? Gewinn im Vorjahreszeitraum. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 134 Mill. ? Verlust gerechnet. Weitere Kapazitätskürzungen und Stellenstreichungen seien nicht geplant, hieß es von KLM weiter. Wie andere Fluggesellschaften bekomme auch KLM den Nachfrageeinbruch seit den Anschlägen in den USA zu spüren. Die Niederländer litten aber vergleichsweise stark unter den rückläufigen Buchungen bei Nordatlantikflügen.

An der Börse in Amsterdam stiegen die KLM-Aktien um 6,53 % auf 15,50 ?. "Die Zahlen sind besser als erwartet. Es ist jetzt besser KLM zu halten, statt den Gewinn mitzunehmen", sagte Händler Alexander Boham von Delta Lloyd. "Ich denke die Leute begrüßen besonders den Ausblick", kommentierte Analystin Rebecca Langley von Dresdner Kleinwort Wasserstein auch im Hinblick auf die Zahl der gestiegenen Vorausbuchungen.

Weitere Kapazitätskürzungen stünden nicht an, sagte KLM-Finanzchef Rob Ruijter. Die Fluggesellschaft habe vielmehr begonnen, neue Beschäftigte für die Sommersaison anzuwerben. "Die Nachfrage wächst. Wir müssen den Aufwärtstrend bewahren", fügte Ruijter hinzu. "Wir werden jedoch die Kapazität mit Bedacht erhöhen", teilte das Unternehmen weiter mit.

Spekulationen über neue Fusionsverhandlungen mit British Airways Plc kommentierte Ruijter: "KLM kann auch ohne strategischen Partner die nächsten 20 oder 30 Jahre weitermachen." KLM verhandle aber über kurzfristige operative Kooperationen und werde dazu in den nächsten Monaten, wenn nicht Wochen, mehr mitteilen, fügte er hinzu.

Für das laufende Quartal, nach Angaben von KLM traditionell ein Verlustquartal, rechnet die Fluglinie zwar mit einem größeren Fehlbetrag. Der Verlustzuwachs werde aber geringer sein als im Vorquartal.

Der operative Verlust im abgelaufenen Quartal weitete sich nach KLM-Angaben um mehr als 65 % auf 76 Mill. ? aus. Der operative Umsatz fiel 16 % auf 277 Mill. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%