Archiv
Kmart kündigt geringeren Gewinn als erwartet an

Der zweitgrößte US-Einzelhandelskonzern Kmart wird nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2001/02 (zum 30. Januar) beim Gewinn hinter den Erwartungen von Analysten zurückbleiben.

rtr NEW YORK/TROY. Zudem befinde sich Kmart mit seinen Gläubigern über weitere Finanzspritzen in Verhandlungen, teilte der Konzern am Donnerstag in Troy im US-Bundesstaat Michigan mit. Kmart überprüft nach eigenen Angaben derzeit seine Liquiditätssituation sowie einen Finanzplan. Analysten prognostizierten einer Befragung von Thomson Financial/First Call zufolge für das Gesamtjahr 2001/02 im Schnitt einen Gewinn je Aktie von einem Cent, in einer Spanne von zwölf Cents Verlust bis zu einem Gewinn von 17 Cents je Aktie. Analysten zeigten sich überrascht darüber, dass Kmart über neue Finanzspritzen verhandelt. Die Kmart-Aktien verloren im Handel an der New Yorker Börse über elf Prozent an Wert.

Im Dezember 2001 sei der Umsatz aller seit mindestens einem Jahr bestehenden Kmart-Filialen um ein Prozent gesunken, hieß es weiter. Branchenprimus Wal-Mart, der weltgrößte Einzelhandelskonzern, präsentierte hingegen am Donnerstag ein über den Erwartungen liegendes Umsatzwachstum für Dezember. Auch das Weihnachtsgeschäft im Zeitraum vom 22. November bis zum 26. Dezember 2001 habe bei Kmart am unteren Ende der prognostizierten Spanne von null bis zwei Prozent Zuwachs gelegen, hieß es weiter. Die Nummer Zwei hinter Wal-Mart hatte zuletzt mit einer Reihe negativer Nachrichten zu kämpfen und erfuhr zahlreiche Herabstufungen seiner Schulden. Äußerungen eines namhaften Analysten, er sei nicht überrascht, wenn Kmart bald pleite wäre, hatten den Aktienkurs zuletzt zeitweise auf 3,89 Dollar gedrückt - den tiefsten Stand seit 1970.

Die meisten Analysten hatten bereits mit eher schlechten Geschäftszahlen bei Kmart gerechnet. Einige zeigten sich aber überrascht von der Pressemitteilung, Kmart spreche mit seinen Gläubigern über weitere Finanzspritzen. "Bei den Ausführungen dazu in der Pressemitteilung habe ich gestutzt", sagte Wayne Hood, Analyst bei Prudential Securities. "Die Überraschung ist, dass sie gleichzeitig über zusätzliche Gelder und die aktuelle Finanzsituation sprechen", fügte er hinzu.

Nach Ansicht von Jeff Stinson, Analyst bei Midwest Research, dagegen stand nichts Neues in der Mitteilung. "Sie war der Höhepunkt der Nachrichten, die im Laufe des vergangenen Monats herauskamen", sagte er.

Kmart hat über den Bemühungen, die Gewinnschwelle zu erreichen, Marktanteile an seine Konkurrenten Wal-Mart und Target verloren. Mit dem bereits im August 2000 angekündigten zwei Mrd. Dollar schweren Restrukturierungsprogramm will Kmart insbesondere seine Infrastruktur auf der Angebotsseite verbessern.

An der New Yorker Börse weiteten die Titel am Donnerstag im Handelsverlauf ihre Kursverluste aus. Die Kmart-Aktien verloren knapp 11,25 % auf 4,26 Dollar, während der Gesamtmarkt 0,30 % schwächer tendierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%