Archiv
Kmart: Restrukturierung auf vollen Touren

Der US-Einzelhändler Kmart wird laut eigenen Angaben in den kommenden drei Quartalen rund 195 Millionen Dollar in die Modernisierung der Logistik investieren. Der Konzern hatte bisher durch ineffiziente Lagerhaltung Einnahmeneinbußen hinnehmen müssen, so Firmensprecher John R. Ferry.

Zu schaffen macht dem Unternehmen vor allem das unwirtschaftliche Zuliefernetz, durch das rund 13 Prozent aller Produkte ständig nicht lieferbar seien. Die Analysten der Investmentbank Credit Suisse Frist Boston sprechen in diesem Zusammenhang gar von einem "längst überfälligen Schritt". Im Handel an der New Yorker Aktienbörse reagierte die Aktie des Einzelhändlers dennoch mit leichten Verlusten. Die Konjunkturflaute in den USA dürfte wohl auch in den kommenden Monaten den Konsum dämpfen, so die Meinung der Experten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%