Archiv
Knaller zum Bundesliga-Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Eröffnungs-Knaller zwischen Werder Bremen und Schalke 04 sorgt bereits sechs Wochen vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison für Zündstoff.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Eröffnungs-Knaller zwischen Werder Bremen und Schalke 04 sorgt bereits sechs Wochen vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison für Zündstoff.

«Diese Ansetzung zeigt, dass man offenbar nicht damit rechnet, dass wir ins Halbfinale, geschweige denn ins Finale des UI-Cups kommen», schimpfte Schalkes Manager Rudi Assauer über den von der Deutschen Fußball Liga (DFL) verabschiedeten Spielplan für die Saison 2004/05.

Während die Fans am ersten August-Wochenende ein attraktives Auftaktprogramm erwartet, zu dem auch der Nord-Süd-Gipfel Hamburger SV gegen Bayern München zählt, konnte Assauer die Ansetzung der DFL-Planer nicht nachvollziehen. Denn für die Schalker könnte nur 48 Stunden vor dem Knüller beim Doublegewinner das Halbfinal-Rückspiel im internationalen Sommer-Wettbewerb auf dem Programm stehen. «Ansonsten kann ich natürlich verstehen, dass die Saison für Liga und TV mit einem Knaller beginnen soll», sagte Assauer.

«Die vielfältigen Einschränkungen und Einflüsse, bedingt durch bauliche, infrastrukturelle und sicherheitsrelevante Vorgaben, sowie begründete Wünsche unserer Clubs, haben die Gestaltung des Spielplans in diesem Jahr zu einem komplizierten Konstrukt gemacht», verteidigte DFL-Geschäftsführer Wilfried Straub die Ansetzungen.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird das Eröffnungsspiel am 6. August live im Fernsehen übertragen. Bei der Partie des Meisters und Pokalsiegers kommt es schneller als erwartet zu einem Wiedersehen mit den von den Gelsenkirchenern abgeworbenen Ailton und Mladen Krstajic. Die Rückkehr des Torschützenkönigs und des Abwehrstrategen an ihre alte Wirkungsstätte dürfte für zusätzlichen Zündstoff sorgen.

Von den Aufsteigern genießt lediglich Arminia Bielefeld gegen Borussia Mönchengladbach Heimvorteil. Der 1. FC Nürnberg muss beim 1. FC Kaiserslautern antreten, der FSV Mainz 05 steht beim VfB Stuttgart vor der vermeintlich schwersten Auftaktaufgabe.

Mit einem attraktiven Programm startet auch die 2. Bundesliga am 8./9. August in die neue Saison startet. Dabei werden vor allem die Absteiger sofort gefordert. Eintracht Frankfurt gastiert beim Pokalfinalisten Alemannia Aachen, 1860 München trifft im Stadtderby auf die SpVgg Unterhaching und der 1. FC Köln empfängt Energie Cottbus. Im Duell der Aufsteiger empfängt der 1. FC Saarbrücken den FC Rot-Weiß Erfurt. Auch die Neulinge Dynamo Dresden (gegen MSV Duisburg) und Rot-Weiß Essen (gegen Erzgebirge Aue) starten vor heimischer Kulisse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%