Archiv
Knight Trading: Erster Quartalsverlust der Firmengeschichte

Der Aktienhändler Knight Trading ist mit starken Blessuren aus dem dritten Quartal gegangen. Zum ersten Mal seit Bestehen des Unternehmens wurde ein Verlust eingefahren. Das Minus bezifferte Vorstandschef Kenneth Pasternak mit 5,7 Millionen Dollar oder fünf Cents pro Aktie.

Analysten gingen zuvor von durchschnittlich minus drei Cents pro Aktie aus. Vor einem Jahr verbuchte Knight Trading noch ein Plus von 21 Millionen Dollar. Bereits vor einigen Wochen sprach der größte Händler von Nasdaq-Werten eine Gewinnwarnung aus. Die Schließung der Börsen nach den Terrorangriffen habe das Ergebnis deutlich belastet, sagte Pasternak.

Auch die Umstellung vom Bruch- auf das Dezimalsystem an der Nasdaq ergebe einen geringeren Gewinn pro gehandelter Aktie. Schon vor Monaten begann Knight Trading mit Kosteneinsparungen und Entlassungen. Der Umsatz ist um 30 Prozent auf 131 Millionen Dollar gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%